Fotografien von Nico Frische

Mittwoch, 31. Juli 2013

Meine heutige Empfehlung: Fisch

Nachdem ich mir die Pentax K-30 gegönnt habe (ein Test wird wahrscheinlich noch folgen) hat sich nun auch das Pentax DA 10-17mm 3,5-4,5 (IF) Fisheyezoom dazugesellt.
Nähere Infos zum Objektiv findet ihr hier auf der Seite von Pentax.

Um es schon mal vorweg zu nehmen...ich bin schwer angetan von dem kleinen Fisch.
Ich war anfangs total skeptisch, ob ein UWW oder gar ein Fisch das richtige für mich ist.
So hab ich also im Inet gewühlt und mir von verschiedenen Objektiven gefühlte 1 Million  Bilder reingezogen. Den Ausschlag zum Fisch gab dann dieser Artikel von Dirk (http://ishootpef.blogspot.de/).

Die Verarbeitung finde ich ausgesprochen gut. Der Zoomring hat genug Widerstand und läuft zudem schön geschmeidig. Der Fokusring ist im Vergleich leichtgängiger geht aber dennoch in Ordnung. Die Geli ist fest verbaut und besteht übrigens aus Metall!

Eine Geli, die sich nicht abnehmen lässt? Was ist mit Filtereinsatz?
Da sich die Frontlinse leicht nach außen wölbt wäre ein Filtereinsatz ohne Geli eh nur begrenzt bis gar nicht möglich. In diesem Fall ist die Geli sogar von Vorteil, da sich ein 58mm Filtergewinde eindrehen lässt. Ich habe den Test mit meinen Cokin Slim-Filterhalter + 58mm Adapterring gemacht. Funktioniert prima. Bis 14mm Brennweite vignitiert diese Kombi allerdings. Aber 14mm sind meiner Meinung nach immer noch genug Weitwinkel für schöne Landschaftsaufnahmen mit Filtereinsatz.

Die Abbildunsleistung gibt keinen Grund zur Klage. Im Gegensatz zum Tamron 10-24mm scharf bis in die Ecken. CA´s sind bei extremen Kontrasten schon mal vorhanden, was aber bei solch Brennweiten nicht sonderlich verwunderlich ist.

Es ist sehr vielseitig einsetzbar, wie meine nachfolgen Bilder zeigen werden.

Ich bin froh dem Fisch gegenüber einen UWW den Vorzug gegeben zu haben.





















Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen